HOME BETRIEB ÜBER UNS TIERE PRODUKTE FERIENWOHNUNG KONTAKT  
  PORTRAIT FOTOGALERIE

Beat beim Mähen

Naturschutzwiese


Der Hof "Ober-Tiefenbühl" gehört zur Gemeinde Hergiswil  am Napf. Der nächst grössere Ort ist das Städtchen Willisau.
1996 haben wir den Hof "Ober-Tiefenbühl" käuflich erworben. Er liegt auf einer Höhe von 900 – 1000 m.ü. M. in der Bergzone 2.
Unser Hof umfasst 12,5 ha Wiesland. Davon weisen gut 11 ha eine Neigung von über 35 % auf. Die Bewirtschaftung von so viel steilem Land erfordert spezielle Berglandmaschinen und ist stets mit sehr viel Handarbeit verbunden.
5 ha Wald liefern uns Brennholz und etwas Holz für den Verkauf.
14,7 % des Wieslandes werden als ökologische Ausgleichsfläche besonders schonend genutzt: Kein Güllen und ein später Heuschnitt  begünstigen das Versamen einer artenreichen Flora. Hecken mit Krautsaum und Hochstammbäume bieten Schutz und Lebensraum für Wildtiere.
25 a stehen unter Naturschutz. Diesen steilen und unzugänglichen Sonnenhang pflegen wir durch einen einmaligen Schnitt anfangs Herbst.

Das in der Scheune eingebaute "Sonnendach" liefert warme Luft für die Heubelüftung. Die Trocknung wird effizienter, der Strombedarf geringer.
Sonnenkollektoren auf dem Scheunendach decken weitgehend unseren Bedarf an Warmwasser im Haus.
Wir verwenden keinen Kunstdünger, nur hofeigene Gülle und Mist.
 
Monika Burkhalter, Ober-Tiefenbühl, 6133 Hergiswil